Hilfe bei Kurzsichtigkeit

Fehlsichtigkeiten treten bei vielen Menschen auf. Zu den häufigen Fehlsichtigkeiten gehören Weitsichtigkeit, Kurzsichtigkeit oder Stabsichtigkeit. Wenn Sie kurzsichtig sind, sehen Sie in der Ferne unscharf. Sie können Gegenstände oder Strassenschilder nur unklar erkennen und erst dann scharf sehen, wenn Sie schon sehr nahe davor stehen. Besonders beim Autofahren macht sich das bemerkbar und schränkt Ihre Fahrtüchtigkeit erheblich ein. Wenn bei Ihnen eine Kurzsichtigkeit festgestellt wurde, sollten Sie deshalb beim Autofahren immer eine Brille oder Kontaktlinsen tragen. Haben Sie sich für eine Augenoperation, wie beispielsweise die Lasik Methode entschieden, kann diese Ihnen in Zukunft das Tragen einer Brille oder von Kontaktlinsen ersparen.

Moderne Methoden können bei Kurzsichtigkeit helfen

Wenn Sie die Diagnose Kurzsichtigkeit von Ihrem Augenarzt hören, ist das heute in der Regel kein grosses Problem mehr. Es gibt moderne Methoden, wie Sie trotz dieser Fehlsichtigkeit weiter gut leben und sehen können. Zum einen kommen Brillen oder auch verschiedene Arten von Kontaktlinsen infrage, zum anderen gibt es Operationsmethoden wie Lasek oder Lasik. Häufig können bei diesen Operationen sogar beide Augen gleichzeitig behandelt werden. Ob das in Ihrem Fall so ist, bespricht der behandelnde Arzt mit Ihnen. Die Fehlsichtigkeit wird mit Hilfe eines Lasers korrigiert, sodass Sie nach der OP wieder besser sehen können. Bis alles verheilt ist, sollten Sie die regelmässigen Termine zur Kontrolluntersuchung wahrnehmen, damit der Arzt beurteilen kann, ob die Heilung wie gewünscht, erfolgt.